Veröffentlicht am

Cassis-Fiori – Mandel trifft Frucht

Schwarze Johannisbeeren, auch Cassis genannt, sind wahre Vital-Beeren und gehören zu den wertvollsten Früchten unserer Breitengrade. Die schwarzen Johannisbeeren bieten zB. 175 Milligramm Vitamin C auf 100 Gramm Beeren, fünf mal so viel wie die roten Johannisbeeren – 100 Gramm schwarze Johannisbeeren decken also den Tagesbedarf an Vitamin C für zwei Menschen. Zudem sind folgende Substanzen in der Frucht enthalten: Vitamin E, Kalium, Kalzium, Magnesium und viele Ballaststoffe. Auch sekundäre Pflanzenstoffe wie Anthocyane, welche antioxidativ wirken, sind in den kleinen dunklen Beeren enthalten.

Neben allen positiven Inhaltsstoffen punktet die Cassis natürlich auch durch ihren süß-herben Geschmack. und genau diesen haben wir in unsere neueste Fiori-Kreation einfließen lassen.

Fiori di Mandorla ist ein weiches, süditalienisches Mandelgebäck. Genauer gesagt kommt das feine Gebäck aus Sizilien. Dort brachten wahrscheinlich ursprünglich die Araber im 6. Jahrhundert die Zutaten und das Rezept für die süßen Köstlichkeiten nach Italien. Da das Gebäck ganz ohne Mehl zubereitet wird, ist es sogar glutenfrei.

In unserem Mandelgebäck verwenden wir feinste Marzipanrohmasse, in die neben etwas Zucker und Eiweiß auch Cassis eingerührt werden. Anschließend werden daraus Kugeln geformt, in abgerösteten Mandelsplittern gerollt und gebacken – fertig ist die Leckerei, die warm und kalt einfach köstlich schmeckt, zum Kaffee oder auch als Dessert.

Genussvolle Grüße aus dem schönen Schwarzwald!